Startseite
    Persönliches
    Viktor
    Familie
    Krebs
    Kindheitserinnerungen
    Glaubensfragen
    Weltgeschehen
    Undefinierbares
  Über...
  Archiv
  Alexander und Elvira
  Krank?
  Zwischen den Stühlen
  Kinder
  Auch Russen essen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Chinomso
   Gnadenkinder
   Asperger-Syndrom



Lilypie Zweiter Ticker




http://myblog.de/savik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Viktor

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen

Gestern konnte M. nicht erwarten bis ich da war um ihr zu helfen und stieg stattdessen selbst auf die Leiter, um etwas aus dem Küchenschrank zu holen.

Natürlich ist sie dann abgerutscht und gestürzt. Es ging ihr danach zwar normal, aber wir sind vorsichtshalber in die Notaufnahme gefahren um sicherzugehen, daß auch mit dem Baby alles in Ordnung ist.

Es war Gott sei Dank auch alles damit in Ordnung. Die Ärztin hat beim Ultraschall aber festgestellt, daß die Plazenta schon etwas verkalkt ist. Das ist ein Reifezeichen und bedeutet, daß das Kind schon bald kommt.

Theoretisch müßte er sich aber noch 2 Wochen gedulden, denn der Kaiserschnitttermin ist erst am 26.01.. Die Ärztin sagte aber, daß sie so ihre Zweifel hat, daß er das bis dahin noch aushält.

Morgen geht es also erst nochmal zu ihrer ambulanten Ärztin und dann wird die Plazenta nochmal angeschaut und je nachdem eventuell der Geburtstermin vorverlegt (ich hoffe es, ich hoffe es!!!).

Nur noch wenige Tage!

13.1.09 00:17


Werbung


Bald ist es soweit!

"Wir" sind jetzt in der 37. Schwangerschaftswoche angelangt. Das heißt die Schwangerschaft neigt  sich dem Ende zu.

In 19 Tagen wird das Baby geholt.

Ich glaube, das sind die längsten 19 Tage meines Lebens. Da hat man so lange gewartet, so viele Jahre gehofft nochmal ein kleines Purzelchen in den Armen zu halten und ihm ein richtig guter Vater sein zu können.

Da habe ich schon vor langer langer Zeit von diesem Kind geträumt, sogar daß es ein Sohn wird, und jetzt ist dieser Traum zum greifen nahe, und jetzt hat man das Gefühl, es nicht mal mehr 19 Tage aushalten zu können mit dem warten.

Aber auch diese 19 Tage werden vorbeigehen und dann ist es endlich soweit... ich hoffe bis dahin geht nichts mehr schief!

7.1.09 17:19


Endspurt

Vergangene Woche war die letzte Ultraschalluntersuchung des Babys vor der Geburt.

Er ist schon mächtig groß und schwer - 41cm und etwa 1900g. Das scheint ein richtiger Brocken zu werden, hat die Ärztin gesagt. Und ganz eindeutig ein Junge.

Mensch, wie ich mich freue. Einen Namen haben wir mittlerweile auch festgelegt, ich hoffe sie ändert ihre Meinung nicht noch. Ich habe schon ein Tüeschild für sein Zimmer gemacht...

Alles ist vorbereitet, jetzt müssen wir nur noch abwarten.

Einen Kaiserschnitt Termin hat sie auch bekommen: der 26.01.2009, eine Woche vor dem errechneten Termin. Es geht nicht anders, weil bei einer Geburt auf natürlichem Wege sonst eventuell die alte Kaiserschnittnarbe reißen würde und das ist sehr gefährlich.

Nur noch 7 Wochen!

30.11.08 14:25


Keine Berührungsängste

Ich finde es unheimlich spannend, daß man das Baby durch die Bauchdecke fühlen kann.

Man kann fühlen wo der Kopf ist, oder auch ein Fuß. Ich kann es nicht lassen das auch dauernd zu machen. Mein Sohn ist jetzt schon richtig groß, ca. 34cm und ein Kilo schwer. Wenn er jetzt zu früh geboren würde, könnte er es überleben.

Es wird immer gewisser: Ich werde bald Vater. Allzu viel kann ja nicht mehr schiefgehen. Und die Zeit rückt heran, auch wenn es mir bis Anfang Februar noch unendlich lange erscheint. Ich kann es kaum erwarten.

Ich habe ein "Sibirien-Sparkonto" angelegt. Dort zahle ich jetzt jeden Monat etwas Geld ein und wenn er alt genug ist, vieleicht so 5, dann werde ich mit ihm mal alleine in meine Heimat reisen. Vieleicht mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Es wird ihm gefallen, da bin ich sicher. Es ist ja mein Sohn.

31.10.08 11:30


Ein Sohn

... für mich!

Unglaublich, wird das, was ich vor Monaten geträumt habe, Realität?

Die Frauenärztin hat am Mittwoch ziemlich eindeutig erkennen können, daß wir einen Sohn bekommen.

Er präsentierte sich wohl ziemlich breitbeinig, sie sagte:

"Er will ihnen scheinbar unbedingt zeigen, was er zwischen den Beinchen hat!"

Das ist wirklich phänomenal, ich und ein Sohn, ich kann es mir gar nicht vorstellen, ich bin doch eigentlich ein Mädchen-Papa.

Ich stelle mir schon vor, was ich alles mit ihm mache. Ich will mit ihm wandern und angeln und Rad fahren, ihm die Natur zeigen und wenn er etwas älter ist möchte ich mit ihm in meine Heimat reisen, denn zu einem Teil ist es ja auch seine Heimat.

Ich kann seine Geburt kaum erwarten, wenn nur endlich Februar wäre. Ich möchte sehen, wie er aussieht, ich möchte ihn anfassen um mich zu überzeugen daß er wirklich existiert, ich möchte mich um ihn kümmern, und auch einen Namen geben aber in dieser Angelegenheit werden wir uns vermutlich nur schwer einig .

Meine Freundin war anfangs leider ein wenig enttäuscht, es ist für sie der 3. Sohn in Folge, sie hatte sich ein Mädchen gewünscht. Aber jetzt findet sie es nicht mehr so dramatisch, glaube ich.

Ich hatte noch nie solche Vorfreude auf irgendetwas, wie auf dieses Kind. Ich hoffe es wird alles gutgehen, und die Zeit geht schnell vorbei und er ist gesund. Und selbst wenn er nicht gesund ist, Hauptsache, er lebt und ich kann mich seiner annehmen...

16.8.08 14:51


Mein Baby ist Sibirier

... denn es mag wohl auch keine Hitze.

In Israel war es sehr heiß, am See Genezareth und am Toten Meer über 40 °C, in Jerusalem auch noch 33.

Meine Freundin hat ab und zu Kreislaufschwierigkeiten. Da war es nicht verwunderlich, daß die Hitze bei einer Schwangeren die ohnehin Kreislaufprobleme hat, ihren Tribut fordert. In Jerusalem ist sie umgekippt.

Ihr Bruder, der dort wohnt und auch Mediziner ist, war der Ansicht (die ich im übrigen geteilt habe) daß sie sich vorsichtshalber im Krankenhaus durchchecken lassen soll, ob alles ok ist.

Also fuhren wir in das Hadassah-Krankenhaus. Sie wurde untersucht und auch das Baby wurde per Ultraschall kontrolliert. Zum Glück war alles mit ihm in Ordnung, es hatte sich nur über die Temperaturen beschwert.

Da kam mir der Gedanke: Hey, das ist doch eigentlich dein erster Urlaub, du Kleines. Es kann dann sagen: Ich war schonmal in Israel. Ha, ha.

Meine Freundin hat im Urlaub fast 2kg zugelegt. Man sieht auch ohne Kleidung schon ein kleines Babybäuchlein.

Jetzt wo man es sieht, realisiere ich erstmal richtig, daß sie wirklich, wirklich schwanger ist. Daß wir wirklich Eltern werden. Sie ist jetzt in der 13. Woche, die gefährliche Zeit ist also vorbei, alles ist gutgegangen, keine Fehlgeburt, Baby ist bisher gesund.

Ich freue mich und bin guter Dinge.

25.7.08 10:04


Mein Kind

Du bist das einzige, was mir noch Hoffnung gibt. Das einzige, was mich noch am Leben erhält.

Das einzige, wofür es sich lohnt, zu kämpfen... bitte komm zur Welt, ob gesund oder nicht.

10.7.08 19:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung