Startseite
    Persönliches
    Viktor
    Familie
    Krebs
    Kindheitserinnerungen
    Glaubensfragen
    Weltgeschehen
    Undefinierbares
  Über...
  Archiv
  Alexander und Elvira
  Krank?
  Zwischen den Stühlen
  Kinder
  Auch Russen essen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Chinomso
   Gnadenkinder
   Asperger-Syndrom



Lilypie Zweiter Ticker




http://myblog.de/savik

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weltgeschehen

Es ist kalt und der Sibirier freut sich

Zur Zeit ist ganz Deutschland von einer dicken Eisschicht besetzt. Stellenweise werden bis zu -30°C vermeldet.

Die Leute frieren und schimpfen und sehnen sich vermutlich den Sommer herbei (in dem es ihnen dann aber meist wieder zu warm ist und das Fluchen und Schimpfen weitergeht).

Nicht so der Sibirier: Er freut sich einen Ast ab und fühlt sich schon ein wenig heimatlicher.

Temperaturen wie diese zur Zeit hier waren bei uns zu Hause für viele Monate im Jahr Alltag, oft sogar noch kälter. Die kälteste Temperatur, die ich je erlebt habe, waren -50°C. Die tränen da die Augen und die Tränen gefrieren Augenblicklich auf deinem Gesicht, aua.

Aber ich habe zur Zeit viel Freude an diesem Schnee und der Eiseskälte hier. Ich bin viel draußen, mache Wanderungen durch den schneebedeckten Wald, mit Skiern oder ohne, und genieße dieses leichte Gefühl von Heimat.

Sibirischer Winter, von mir aus kannst du ruhig noch etwas länger hierbleiben!

10.1.09 13:12


Werbung


Weihnachten

Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 2008!

 

24.12.08 00:36


Achtung, Amok!

Am 22. Juli ist im Jerusalem das gleiche geschehen wie 20 Tage zuvor: ein Irrer unternahm mit einem Bulldozer eine Amokfahrt und verletzte dabei mindestens 16 Menschen.

Das ganze geschah an einer Kreuzung vor dem Hotel, in dem sich Barack Obama für seinen Israel-Aufenthalt einquartiert hatte.

Ganz in der Nähe dieses Hotel war unser Hotel, in dem wir mehrere Tage in Jerusalem verbracht haben. Täglich sind wir über diese Kreuzung gefahren, täglich und das meist um die Uhrzeit, als die Amokfahrt geschah, nämlich am Mittag.

Genau an diesem 22. Juli, mittags, als wir abgereist sind, geschah diese Amokfahrt. Das heißt, wir sind ihr knapp entgangen. Ich glaube, wir wurden davor bewahrt. Die ganze Zeit, die wir in Israel verbracht haben war Frieden und Ruhe und am Tag unserer Abreise, ich glaube sogar in der gleichen Stunde, geschieht das.

Wow.

Wenn ich daran denke, bekomme ich wirklich Gänsehaut.

24.7.08 21:43


Lakeland - Christenverdummung am laufenden Band

Es gibt tatsächlich immernoch Leute, die glauben, daß an dieser sogenannten "Erweckung" in Lakeland was dran ist.

Was ist Lakeland überhaupt? Klick hier

Für mich ist das schlichtweg Volksverdummung.

Ich meine, wie bescheuert muß man eigentlich sein, um sowas zu glauben? Glauben die Lakeland-Fans auch an den Weihnachtsmann?

Also, um dieser Sache noch immer hinterherzurennen, muß man schon ganz schön merkbefreit sein.

Wenn ich schon die feiste Fresse von diesem Bentley sehe und diese ekelhafte Frosch-Stimme höre, könnte ich schon die erste Runde kotzen gehen.

Und dann sitzt dort eine Delegation von Leuten- naiv? Deppen? Unter Drogen?- die ihm zujubeln.

Na gut, das war ja im 3. Reich auch nicht anders. Wenn Hitler seine Reden hielt, oder Goebbels... Heil, Heil... Jesus, Jesus... in den Köpfen der Menschen wird es gefühlsmäßig in diesem Moment, wo sie das schreien, keinen Unterschied geben.

Oder wie war das mit Scientology?

Und auch das Nazi-Regime hat auf Verdummung gesetzt, weil sie wußten, daß gebildete Leute bald merken würden, daß da was faul ist.

Aber solange man schön den Verstand ausschaltet, kann man diesen geistigen Dünnschiß glauben und auch noch behaupten, es sei Gottes Werk. Faszinierend, wie leicht sich manche Gläubige aufs Kreuz legen lassen... und wie schnell sie bereit sind, ihren -sofern vorhanden- Verstand auszuschalten.

Ob die Leute mal raffen, daß diese angeblich Geheilten entweder Laienschauspieler oder gar keine Geheilten sind? Es wird einfach gesagt "Du bist jetzt geheilt", ohne Nachweis, und die verdummte Masse johlt ob dieses "Wunders".

Sachen und Verhaltensweisen, wofür man die Leute früher in die Klapse gesteckt hat, gelten da jetzt als "Wirken des Heiligen Geist".

Aufforderungen, Unsummen von Geld (Bentley fordert 500$ pro Monat) an die Organisation freshfire zugeben, werden als "freiwillige Spenden für die weltweite Erweckung" getarnt.

Braucht eine "Erweckung", sofern sie von Gott ist, Geld?

Ich glaube Bentley braucht eher das Geld, um sich einen Bentley zu kaufen (ok, Flachwitz).

Das schlimmste ist: Die Lakeland merken nicht, wie sie a) veräppelt werden und b) immer mehr verdummen. Inzwischen sind die meisten auf der Position, jegliche rationale Argumentation abzulehnen und jegliche kritik als persönlichen Angriff zu werten.

Aber ich gebe es zu: Dieser Blogeintrag hier, der ist ein persönlicher Angriff. Denn Lakeland und seine Fans sind ein persönlicher Angriff auf jeden, bei dem noch halbwegs ein Birnchen in der Rübe brennt. Und dazu, meine ich, gehöre ich noch.

Herr, laß Hirn regnen!

Ihr Lieben, glaubet nicht einem jeglichen Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viel falsche Propheten ausgegangen in die Welt.
(1. Joh 4,1).

Viele falsche Propheten werden auftreten und sie werden viele irreführen. Mt 24,11

Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

Matthäus 7:21-23 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: HERR, HERR! ins Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel. 22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: HERR, HERR! haben wir nicht in deinem Namen geweissagt, haben wir nicht in deinem Namen Teufel ausgetrieben, und haben wir nicht in deinem Namen viele Taten getan? 23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie erkannt; weichet alle von mir, ihr Übeltäter!

12.6.08 11:15


Inzest in Österreich, oder: Scheuklappen ahoi

Wie die meisten Leute zur Zeit verfolge auch ich über Zeitungsmeldungen und Nachrichten dieses Inzest-Drama in Österreich, bei dem ein Mann seine Tochter 24 Jahre lang im Keller als Sklavin hielt und mit ihr 7 Kinder zeugte.

Dieser Fall ist wieder einmal ein Beweis dafür, daß der Mensch meist nur das hört und sieht, was er hören und sehen will.

Die eigene Ehefrau will 24 Jahre lang nicht gemerkt haben, daß ihr perverser Ehemann alle paar Tage in den Keller geht und die Tochter vergewaltigt.

Daß er da auch für 4 weitere Personen Lebensmittel, Toilettenartikel, Windeln, Kleidung etc. hineinschmuggelte, fiel ihr nicht auf. Auch nicht die Stromrechnung, Wasser, Heizung. Müll von 4 Personen, besonders alte Windeln und Babynahrung, wo es offiziell doch keine Babys im Hause gab! Und so weiter.

Da erzählen ehemalige Mieter und Nachbarn, daß Josef Fritzl ihnen, sowie auch seiner Frau und seinen Kindern strengstens verboten hätte, den Keller und den Hinterhof zu betreten.

Spätestens da wäre ich doch stutzig geworden und hätte einmal heimlich nachgesehen, was dort so Geheimnisvolles ist, daß man dort nicht hin darf. Wenn schon nicht als Nachbar, aber als Kind oder Ehefrau auf jeden Fall.

Ein Nachbar hat kratzende und klopfende Geräusche gehört und ließ sich mit der Ausrede abspeisen, das käme von der Gasheizung.

3 Kinder tauchten "aus dem Nichts" auf und bereitwillig wurde der Story geglaubt, Elisabeth habe ihre Kinder vor der Tür ausgesetzt und sei zu ihrer "Sekte" zurückgekehrt.

Und war keiner dieser Personen 24 Jahre lang jemals krank, so daß sie einen Arzt benötigt hätten?

Ich könnte ich nun ewig weitererzählen, was ich aber damit sagen will, ist, denke ich, klar: Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Der Mensch kann sich zu einem hervorragenden Scheuklappenträger entwickeln, wenn es darum geht, Dinge zu ignorieren, die er nicht wahrhaben will, in die er nicht hineingezogen werden will.

Die Menschen sind alle ein wenig mitschuldig, daß Elisabeth Fritzl und ihre Kinder 24 Jahre als Sklaven in einem Keller dahindümpeln mußten.

12.5.08 05:49


Saufbrüder, Raufbrüder

Zur Himmelfahrt denken scheinbar die meisten meiner Geschlechtsgenossen, sie müßten sich besaufen, bis sie die Engel singen hören.

Ich habe das Fenster gekippt und höre immer wieder ein paar gröhlende Gestalten vorbeiziehen.

Ich finde es schrecklich, sich öffentlich so gehen zu lassen. Und wäre ich eine Frau, würde ich meinem Mann die Leviten lesen, wenn er in so einem Zustand auftaucht.

Was sollen diese Besäufnisse? Gibt es keinen Spaß mehr im nüchternen Zustand?

Vieleicht bin ich spießig, aber auch dieser Tag bleibt bei mir wie jeder Tag alkoholfrei.

Damit ich nicht einer von diesen jämmerlichen, besoffenen Gestalten werde.

1.5.08 11:43


Walpurgisnacht

Hier ein passendes Lied zum heutigen Abend:

Schandmaul - Walpurgisnacht

30.4.08 21:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung